Fazit und Abschluss

Fazit und Abschluss dieser Seiten:

  1. Die Verschwörungstheorie über Chemtrails ist und bleibt ein reines Märchen!
  2. Alle nachgegangenen "Beweise" entpuppten sich auf diesen Seiten als Fälschungen, Manipulationen, Fehlinterpretierungen oder Desinformationen bzw. schlichtes Unwissen.
  3. Eine "selektive Wahrnehmung" spielt bei dieser Verschwörungstheorie eine sehr große Rolle.
  4. Verschwörungstheoretiker, die dieses Märchen verbreiten, kommen entweder aus der esoterischen, spirituellen oder rechten Szene. Oftmals sind diese Leute untereinander vernetzt, verlinkt oder kennen sich. Bewusst und absichtlich wird diese Theorie im Internet verbreitet und ständig untermauert (Manipulation/Spamming).
  5. Die Chemtrails Verschwörungstheorie beruht darauf, ähnlich wie bei "Hoaxes", schnellstmögliche Aufmerksamkeit mit dem höchsten Aufmerksamkeitswert zu gewinnen. Die Angst-Maschinerie wird unter dem Druckmittel von Weltuntergangs-Szenarien stark vorangetrieben.
  6. Verschwörungstheoretiker wollen zwanghaft diese Theorie aufrecht erhalten, um evtl. selbst daran zu verdienen oder einen Eigennutzen daraus zu ziehen (Virales Marketing). Oftmals steckt einfach nur ein krankhaftes Geltungsbedürfnis dahinter, andere Menschen zu "missionieren" oder diese Theorien als Propagandamittel für (meist rechte) politische Zwecke/Einstellungen zu benutzen.
  7. Verschwörungstheoretiker deuten auf Lösungen hin, die mit einem geschäftlichen Hintergedanken verbunden sind (Produkte, Seminare, Vorträge, Workshops, Bücher, DVDs, Spenden etc.).
  8. Verschwörungstheoretiker verwenden von berühmten Persönlichkeiten ständig Zitate, da diese nicht widerlegbar sind.
  9. Die Esoterik-Branche lebt und ernährt sich von solchen Geschichten! (9 Milliarden Euro Jahresumsatz)
  10. Verschwörungstheoretiker vermeiden und dämonisieren konventionelle Wissenschaft, Forschung, Medizin, wie auch Experten und verwenden oftmals Quellen, die nicht belegbar oder überprüfbar sind. Sie wenden sich lediglich nur an unwissende und leichtgläubige Bürger, um aufzuhetzen und Ängste zu schüren.
  11. Jeder, der das Spiel "Flüsterpost" kennt, wird sehr schnell erkennen, wie man aus einer Maus einen Elefanten macht.
  12. Jeder, der solche Informationen ungefragt weiterverbreitet, ist selbst Anteil an dieser Verschwörungstheorie! Man darf nicht alles blind glauben, was behauptet wird.
  13. Eine aktuelle, gefährliche Entwicklung, stellt derzeit die sogenannte "braune" Esoterik da, um unwissende Menschen an rechtes Gedankengut heranzuführen.


Kritisch/Logisch Denken - Hinterfragen - Aufmerksam sein - Wissen statt Glauben


Hier noch 2 treffende Aussagen, die ich gerne zitiere:

"Das Schlimme daran, dass heute die Religionen in den westlichen Ländern immer weniger Leitcharakter haben, ist nicht ihre fehlende Führung oder gar der Verlust am Glauben in einen Gott. Das Schlimme liegt darin, dass die Menschen anfangen, alles zu glauben."
(Aussage aus Pilots.de)

"Manchmal habe ich den Eindruck, solche fantastischen (nein, nicht fantastisch im Sinne von toll) Theorien und Seiten werden extra erdacht, um von den wirklichen, viel greifbareren Problemen abzulenken."
(Aussage von kaguya aus fish-blog.blog.de)


englisch:




Aerosole: die eigentlichen "Täter" der Chemtrails-Verschwörungstheorie

Befasst man sich einmal näher mit dem Klimawandel und dem Wetter, stößt man immer wieder auf den Begriff "Aerosole".

Aerosole sind flüssige und feste Schwebeteilchen in der Luft, die unsere Klima, näher die Luftverschmutzung beeinträchtigen.

Man wird feststellen, dass es sich bei diesen Schwebeteilchen ebenso um Chemie handelt.
Jedoch kommen diese Schwebeteilchen in der Luft nicht von sogenannten "Sprühflugzeugen", sondern entstehen u.a. durch weltweite Industrie- und Autoabgase. Es hat also mit der allgemeinen Luftverschmutzung zu tun, warum sich unser Himmel weltweit verändert.

Der Täter dieser entstandenen Verschwörungstheorie liegt in der allgemeinen Luftverschmutzung, ausgelöst durch Aerosole.

Das drängendste Umweltproblem der Gegenwart ist der weltweite menschengemachte Klimawandel. Das hat aber nichts mit Regierungen, dem CIA, jüdischen Weltverschwörung, den Illuminaten, Freimaurern oder Bilderberger zu tun, sondern mit der jahrzehntelangen Entwicklung der Industriestaaten und deren Abgase.

Wer sich näher mit dieser Thematik beschäftigen möchte, warum sich unser Klima und der Himmel, ausgelöst durch Aerosole, verändert, hierzu nachfolgende Links:

Begriffserklärung:

Wikipedia - Aerosole
Paul Scherrer Institut - Was sind Aerosole?
Hamburger Bildungsserver - Treibhausgase und Aerosole


Artikel:

Spiegel: Der Himmel hat sich weltweit fast überall verdunkelt
Spiegel: Aerosol-Einfluss aufs Klima
wetter.com: Der Himmel über unserem Kontinent wird klarer
3sat nano: Aerosole beeinflussen das Klima


Nachgehakt: die gelbe Revolution?

Eine neue Aktionsgruppe, namens "European New Resistance", die sich derzeit in verschiedenen Städten öffentlich organisieren und um neue "Mitglieder" werben, wollen in der Öffentlichkeit unter dem derzeitigen Aufhänger "Chemtrails" auf diverse Mißstände* aufmerksam machen und gegen eine "Neue Weltordnung" propagieren.

(* u.a. wird gefordert: "Abschaffung, Verbot und Ächtung des Zinssystems, Ersatz durch ein auf Silvio Gsells Ausführungen, basierendem Geldsystem". Ein kurzer Blick zu Esowatch klärt darüber näher auf)

An die Aktion haben sich die (Verschwörungstheoretiker-)Portale infokrieg.tv, terraristen.net, Nuoviso und VideoGold angeschlossen.

Hinter den Aktivisten verbergen sich anonyme (spirituelle) Verschwörungstheoretiker vom sogenannten "Motzblog" (auch über diese Seiten geführt) und dem angeschlossenen Forum "Motzlabor".

Die Inhalte dieses sinnfreien Blogs und dem dazugehörigen esoterischen Forum sollten für sich selbst sprechen.

Buchempfehlungen dieses Motzblogs führen auf einen Buchverlag, der unter anderem indizierte Bücher vom Rechtsextremisten "Jan van Helsing" herausgebracht hat, wie auch zu anderen Autoren, die in der öffentlichen Kritik stehen.

Ebenso findet man auf den Blogseiten u.a. eine Linkempfehlung zur rechten Splitterpartei Interim Partei Deutschland, wie auch ein eingebettetes Video vom Zentralrat der europäischen Bürger, von einem Mustafa Selim Sürmeli, selbsternannter "europäischer Hochkommissar für Menschenrechte".

Hier noch 2 (unterhaltsame) Threads mit allgemeinen Reaktionen auf diese Aktion:

Musiker-Board
ioff.de

eine berechtigte Frage stellte jemand aus diesen Blog:

"Des weiteren verstehe ich nicht was genau passieren soll? Gelb anziehen, Mittwochs öffentlich mit Leuten treffen und alles wird gut, obwohl nicht klar ist, wie und was genau passieren soll?"


EsoWatch: European New Resistance
Die Netzklempnerin: Die gelben Piraten aus Taka-Tuka-Land
Die Netzklempnerin: Neues aus Taka-Tuka-Land
Lurusa Gross: Aus Gelb wird Braun?
Aufsichtsbehördle: Auf der Suche nach einem neuen (geistigen) Führer
Kinofilm: die Welle (2008)
Relinfo: Sekten - Definition - Strukturen - Hilfe- Prävention

Nachgehakt: Jo Conrad

Jo Conrad scheint im Bereich Verschwörungstheorien ein richtiger Fachexperte zu sein.

Autor von mehreren Büchern im Bereich Verschwörungstheorien, ehemaliger Redakteur bei Secret.tv und Administrator des rechtsesoterischen Forums "Freigeistforum".

Unter dem Menüpunkt "Themen" wird gleich groß angekündigt:
"Echte Informationen - Hinterfrage was man Dir erzählt"

Und diesem Ratschlag werden wir auch folgen:

Neben den üblichen Verschwörungstheorien findet man natürlich auch die Thematik "Chemtrails", in dem dort behauptet wird:

"Unglaublich aber wahr: unter strenger Geheimhaltung werden seit etlichen Jahren von Flugzeugen chemische Substanzen wie Barium und Aluminiumstaub in die Atmosphäre gesprüht, die der globalen Erwärmung entgegenwirken sollen, aber ungeahnte gesundheitliche Folgen für die gesamte Menschheit haben werden."

und

"Dies alles klingt viel zu unglaubwürdig, als daß man sich vorstellen könnte, daß intelligente Menschen tatsächlich entscheiden könnten, solch ein Projekt weltweit durchzuführen. "

Sicherlich klingt es unglaubwürdig. Weder Piloten, Mechaniker, Chemiker, Physiker, Meteorologen, Wissenschaftler oder Forscher werden dazu befragt. Nein, dazu findet man sicherlich seine eigenen Interpretationen zu dieser Thematik und macht seinen Geldbeutel in Form von verkauften Büchern und Vorträgen um einiges dicker. Eine Erklärung über den Selbstschutz der gemachten "Übeltäter" bleibt natürlich aus. Quellenangaben, die jeglichen Beweis unterwandern würden, fehlen ebenso.


Lieber stellt man Videos mit Aussagen von Herrn Werner Altnickel auf secret.tv zur Verfügung.

Vermutlich lief das Geschäft als Taxifahrer und Musikproduzent nicht mehr so gut. Herr Conrad entwickelte sich urplötzlich über Nacht zu einem universellen Genie, was die Thematik Politik und Weltgeschehen anbetrifft. Die Weisheit bekam Herr Conrad mit seinen Bestseller Büchern so ganz nebenbei mit einem esoterischen Löffel eingetrichtert.

Seine Bücher vermischen lediglich einen Abklatsch von dem bekannten Verschwörungstheoretiker David Icke und rechten Ideologien des Herrn Jan van Helsing.

Richtig peinlich wird es aber, wenn das Magazin Kent-Depesche, bei dem Jo Conrad selbst als Autor tätig war, einen Aufklärungs-Artikel veröffentlicht, der dieser Verschwörungstheorie entgegenwirkt. Eine Stellungnahme bzw. eine Distanzierung von dieser Verschwörungstheorie blieb bis Heute seitens Herrn Conrad aus.

In seiner biographischen Selbstdarstellung geht folgendes hervor:

"2007 begann die Zusammenarbeit mit Jan Udo Holey (van Helsing) für den Internetfernsehsender www.secret.tv, für den er die Talkshow „unzensiert“ moderiert."

Anscheinend stört es Herrn Conrad in keinster Weise, dass es sich bei der Person Jan Udo Holey (auch unter Pseudonym "Jan van Helsing") um einen bereits bekannten Rechtsextremisten* handelt.

* Bundesamt für Verfassungsschutz:
Argumentationsmuster im rechtsextremistischen Antisemitismus (PDF) (Seite 10)

Holocaust-Referenz - Argumente gegen Auschwitzleugner:
Jan van Helsing, Geheimgesellschaften 1
Jan van Helsing, Geheimgesellschaften 2
Jo Conrad

Die Zeit Online:
Braune Esoterik auf dem Vormarsch: Viele Bücher aus der New-Age-Szene zeichnen ein rassistisches Weltbild

Sueddeutsche:
Arier im Mikrowellenkrieg

KRR-FAQ: Jo Conrad
EsoWatch: Jo Conrad

Zum Thema Holocaust äusserte sich Herr Conrad erst kürzlich der Märkischen Allgemeinen wie folgt:

"Zum Thema Holocaust ist ja nur eine Ansicht erlaubt. Was soll ich dazu also sagen? Die Wahrheit einer Sache, die man nicht dem Zweifel aussetzen kann, ist nicht zu überprüfen. Ich weiß auch nicht, warum der Holocaust jetzt als Lackmustest dient... Ist jetzt der Tod des Einen wichtiger als der Tod des Anderen?"



Und dann soll man den Aussagen dieser Person Glauben schenken?

Verschwörungstheorien: Ein Radiogespräch mit Thomas Grüter

Radio Corax führte ein Radio-Interview mit dem Autor Thomas Grüter, der das Buch "Freimaurer, Illuminaten und andere Verschwörer" geschrieben hat.

Dieses Interview kann man über das Portal freie-radios.net entweder anhören oder direkt als mp3 runterladen.

Nachgehakt: Werner Altnickel

Werner Altnickel, bekannter Verschwörungstheoretiker und Ex-Greenpeace Aktivist*, gilt als einer der "Pioniere" und sogenannten "Fachexperten", wenn es um die Thematik "Chemtrails", "HAARP" und "Mindcontrol" geht.

(* Im Jahre 2000 wurde Herr Altnickel von der Greenpeace Organisation ausgeschlossen, als er begann, weltfremde und wirre Gedanken in Behauptungen umzusetzen. Bis Heute missbraucht er seinen Ex-Status als Bekanntheitsgrad und stellt die Organisation Greenpeace** ins schlechte Licht.)

(**Gerade Greenpeace ist bekannt dafür, als inzwischen weltweit agierende (aus privaten Spenden finanzierte) Umweltorganisation jegliche Umweltskandale publik zu machen und Aktionen gegen diverse Umwelt-Missstände durchführen. Gäbe es jegliche Belege oder Beweise für diese Verschwörungstheorie, wäre Greenpeace logischerweise einer der ersten Anlaufstellen, die sich dieser Miesere annehmen würde.)

Seine eigenen Webseiten "Chemtrail.de" (die nicht mal auf seinen Namen angemeldet sind!), sollen im Bereich "Chemtrails" als Referenz herhalten.

Derzeit kursieren im Internet 3 Videos, die als "Referenz" und "Untermauerung" für die Chemtrails-These dienen sollen, ebenfalls von vielen Verschwörungstheoretiker ungefragt als "Beweismaterial" und als Quelle benutzt werden.

  • "Live Talk im Haus des Sports in Bremen: "Chemtrails, Haarp und Mind Control" Konferenz Bremen 2005"
  • "Chemtrails - ein ehem. Greenpeace-Aktivist packt aus"
  • Chemtrail Vortrag auf der Anti-Zensur-Konferenz*, Chur
*(die Anti-Zensur Konferenz wurde vom Schweizer Sektengründer Ivo Sasek ins Leben gerufen und bildet eine Auftrittsebene für diverse Verschwörungstheroetiker, Impfgegner, Esoteriker und Scharlatane)

Wie soll man den Aussagen dieser Person, die auf den eigenen Webseiten manipuliertes Bildermaterial verwendet und, absichtlich aus dem Konzept gerissen, in eine völlig neue Interpretation verwandelt, jemals Glauben schenken?

Anscheinend hat Herr Altnickel soviel Ahnung zur Identifizierung von Sprühflugzeugen (man achte auf die File Bezeichnung "KC135R"), dass sich sehr schlaue Blog-Kollegen darum bemühten, das Memory-Spiel zu komplettieren. Das Originalfoto (einer Boeing E-6!) befindet sich übrigens auf Tacamo.org

Bilder von diversen Flugstudien oder während eines Fuel Dump (Treibstoffablass) werden plötzlich zweckentfremdet und zu vermeintlichen "Chemtrails"-Beweisfotos umgewandelt.

Ebenso scheint es Herr Altnickel nicht so genau mit den Quellenangaben zu nehmen. Da fallen hier und dort nachvollziehbare Prozesse weg, die ein logisches Denken überhaupt ermöglichen.


Gehen wir einmal näher auf den Menüpunkt "Div. Texte" ein:

"Die Jim-Phelps-Korrespondenz"

lt. Aussagen von Herrn Altnickel wie folgt betitelt:

"Jim Phelps hat jahrelang als maßgebender Experte an der Ozonlochforschung und der Entwicklung der Chemtrails in den Oak Ridge National Laboratories der USA gearbeitet."

Bei der letzten Aussage dieser ominösen Person wird einem gleich ganz schwindelig:


"Ob es gefällt oder nicht, die globale Erwärmung ist direkt mit dem AIDS-Problem verbunden, da diese Fluoride und Metalle in die Ökosysteme und in die Körper der Menschen hineingelangen. AIDS ist eine weitgehend von Menschen erzeugte Krankheit die bleibt, weil sie nicht zugeben wollen, warum sie entstanden ist und sie so die Erdbevölkerung reduzieren wollen.

AIDS ist eine ausgesprochen anti-afrikanische Krankheit, da es die größten Teile Afrikas entvölkern soll."


Unter dem Menüpunkt "Jack Blood" soll dieses Bild als Beweismaterial für "Chemtrails"-Sprühungen herhalten. Dabei handelt es sich lediglich um eine Vorrichtung zum Einsatz von sogenannten Hagelflieger, wie man hier oder hier sehr schön sieht. (Cloud Seeding, zu deutsch Wolkenimpfung)

Somit dürfte, so ganz nebenbei, auch die Glaubwürdigkeit über die Verschwörungstheorien "HAARP" und "Mind Control" in Muttis Abstellkammer abgelegt werden.

Ebenso muss man auf die Freundschaft zu einem Peter Platte (Betreiber der Seiten Chemtrail-Forum.de und angeblicher ehem. Luftwaffenoffizier) und Herrn Uwe Behnken* (live Net Concept 2010) hinweisen, die ebenfalls in Vorträgen und in dem o.g. Video, Aussagen machen.

(* Es bestehen Kontakte zu Neue Impulse Treff)


Wer jetzt noch eine große Begeisterung für die Gedankenwelt des Herrn Werner Altnickel mitbringt, findet natürlich seinen wahrlichen Meister in der Welt der Verschwörungstheorien.


EsoWatch: Werner Altnickel
Greenpeace-Magazin: Ein Himmel voller Verschwörer

Auf den Zahn gefühlt: Stiftung Chemtrails-Test

Stöbert man einmal, die von Google als "Chemtrails" Suchtreffer aufgelisteten Seiten durch, stösst man teilweise auf altbekannte Seiten, die hier bereits schon mit diversen Falschmeldungen und zweckentfremdeten Bildern als Scharlatane entlarvt wurden:

Hier die angeführten Top13 herausgepickt:


www.chemtrails.erazor-zone.de
"Chemtrails Fotos über Bodensee. Wir werden regelrecht von..."

Bisher bei Google an der Spitze angeführt.
(Update: nicht mehr online)

Wie der Zufall aber auch will, befinden sich die Seiten von www.chemtrails-info.de am Bodensee, obwohl diese Seiten auf eine Firma in Erfurth gemeldet sind.

Alle Bilder erwiesen sich als Fehlinterpretation und wurden aus dem Zusammenhang herausgerissen.

Sogenannte Himmelsschreiber werden natürlich sofort mit dem Militär in Verbindung gebracht.

Die Frage nach "Wer hat einen Namen für diese Wolken", kann man ebenso beantworten, wenn man sich ein wenig mit der Wolkenkunde beschäftigt hat.

Auf einem Bild wurde behauptet: "Das Sonnenlicht wird farblich reflektiert. Natürliche Wolken tun es nie!". Dass es sich hierbei um irisierende Wolken handelt, ebenso Irisieren nichts Neues in der Natur ist, scheint hier ebenso nicht bekannt zu sein.

Warum sich das Militär so besonders für seine Seiten interessierte, kann natürlich auch daran liegen, wenn man zuviel in dem Foto-Archiv der NASA rumgeschnüffelt hat.


www.chemtrails.at
gleicher Inhalt wie www.chemtrails-info.de


www.chemtrail.de

wer steckt dahinter: Werner Altnickel, bekannter Verschwörungstheoretiker und Ex-Greenpeace Aktivist
Inhalt: Wirre Geschichten, die blind (ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt) übernommen oder gar selbst erfunden wurden, Informationen, vermutlich aus anderen unseriösen Seiten blind übernommen, sogenanntes Bilder Beweismaterial ohne Quellenangaben und unbrauchbar, da hier als Fälschung entlarvt.


www.chemtrails-info.de

wer steck dahinter: Gerd Gutemann, auf den Disk-plus-Buchverlag/Buchvertrieb gemeldet.

Inhalt: Die wohl ausführlichst ausgearbeiteten "Chemtrails"-Infoseiten im deutschsprachigen Raum. Alle Bilder konnten entweder als falsch interpretiert, manipuliert oder als Fälschung entlarvt werden. Viele Informationen beruhen auf Halbwahrheiten und Falschinterpretationen.
Anscheinend hatte der Schreiberling hier sehr viel Geduld zur Ausgestaltung eigener Interpretationen dieser Verschwörungstheorie. Ein wirklicher Nachweis kann nirgendwo gefunden werden. Die Tips zur gesundheitlichen Vorbeugungsmaßnahmen sind eher lächerlich als wissenschaftlich, noch medizinisch bestätigt. Vermutlich mit geschäftl. Hintergedanken. Sehr ketzerisch und aufhetzend wird gegen die Wissenschaft u. Meteorologen vorgegangen.

Die Seiten verweisen als Quellenangabe auf einen Christian Diebel, der Regen- und Schneewasseranalysen nach Chemtrails-Sprühungen vorbringen will. Dieser Christian Diebel scheint wohl ein sehr spiritueller Mensch zu sein (Zitat: "Hier die Anrufung der Venusianer und der Meister der Weisheit (sollte öfters im Laufe der Woche gesprochen werden)") Tips und Ratschläge auf seinen Seiten als C.D. den besorgten "Chemtrails-Betroffenen" freudige Auskunft gibt. Da scheint sich wohl ein kleiner Flüchtigkeitsfehler seitens chemtrails-info.de eingeschlichen zu haben, da auf diesen Seiten überhaupt keine Rede von einem Christian Diebel ist ^^

Anscheinend sind diese beiden Personen befreundet, denn auch ein Christian Diebel befindet sich mit seinen Seiten (Ooops! - auf seinen Seiten) in diesem Regionalgebiet. Übrigens führt dieser Christian Diebel so ganz nebenbei noch ein Geschäft.

Zugleich verweist dieser Christian Diebel wieder auf die Seiten von Chemtrail-Forum.de, die unter einem Peter Platte geführt werden, der wiederum mit Herrn Werner Altnickel befreundet ist und in dem Video "Chemtrails, HAARP und Mind Control" als "ehem. Luftwaffenoffizier" betitelt wird.

Wenn sich dieser Verlag, wie bereits auf der Buchverlags-Seite beschrieben, mit "Prophezeihungen, Infos, Lebenshilfen und Gesundheitstipps aus der unsichtbaren Welt" und fragwürdigen, esoterischen Themen beschäftigt, geht man vermutlich nicht gerade von einer seriösen Quelle aus, die sich anscheinend im Bereich Physik, Chemie oder Meteologie besser auskennt, als Fachexperten auf diesem Gebiet.

Und wenn man Herrn Gutemann nach den möglichen "Drahtziehern" fragt, sind natürlich, wie solls auch anders sein, einmal wieder die Juden an allem schuld...


http://www.esoturio.com/de/wahrheit/chemtrails.php

Seitenbeschreibung der Hauptseite: Unglaublichkeiten auf Esoturio.com
Esoterik-Seite, die für sich selbst spricht...


http://www.norbertmoch.de/_diverses/Chemtrails.htm

Privatperson, die der Verschwörungstheorie verfallen ist und auf andere "Chemtrails"-Infoseiten verweist


http://www.vitaswing.com/chemtrails/
gleicher Inhalt wie www.chemtrails-info.de


http://www.chemtrails.biz/

Bund für echte Demokratie e.V. - Arbeitslosen Initiative
Lassen wir einfach mal so stehen ;)


http://www.winion.org/

wer steckt dahinter: Zusammenarbeit eines Kinderbetreuers und einer ehemaligen Chemielaborantin (lt. Seiteninfo mit 20 jähriger Berufserfahrung)

Inhalt: Neben Informationen über "Chemtrails", soll man hier auch Informationen über das Projekt HAARP erfahren. Klickt man auf den Button "Chemtrails", tut sich leider nichts auf der Seite. Nun gut, wir versuchen es einmal mit "Aktuelles". Videos und Bilder, die lediglich auf Fehlinformationen beruhen, zudem noch zum Thema "Innenraum eines Sprühflugzeuges" hier als Fälschung entlarvt.

Sehr traurig, dass eine ehemalige (lt. deren Aussage) Chemielaborantin(!) nicht einmal ein Grundwissen im Bezug auf Kerosin und den Metallverbindungen von Aluminium u. Barium mitbringt und all diese zur Verfügung gestellten Videos ungefragt auf den Seiten als "Chemtrails" Beweise stellt. Da waren wohl 20 Jahre Berufserfahrung im Laborbereich zum Fenster rausgeworfen...


http://www.skystripes.info/

Eine Infoseite über Grenzwissenschaften, Ufos und Chemtrails
Inhalt: Wirre Geschichten, die oftmals blind und ohne Überprüfung auf Wahrheitsgehalt übernommen wurden. Sonst fleissige Fotosammler von Wolkenbildungen und Kondensstreifen am Himmel.

Will man diesen Seiten Glauben schenken? ;)


http://chemtrails.twoday.net/

Seit 2005 nicht mehr aktualisiert. Viel Wirres, ungefragt aus verschiedenen unseriösen Quellen übernommen und nicht auf den Wahrheitsgehalt überprüft.


http://www.rainforest-newsletter.de/public/infopodium/umwelt/wetter/chemtrails/chem_main.htm

Verschwörungstheoretiker-Seiten. Sehr viele wirre, nicht auf den Wahrheitsgehalt überprüfte Geschichten, viele Informationen verweisen auf http://www.gandhi-auftrag.de/


http://www.gandhi-auftrag.de/chemtrails.htm

Der Name ist Programm. Auf den Hauptseiten wird man fast erschlagen mit indischen, esoterischen und Weltverschwörungsthemen. Im Bereich "Chemtrails" wurden wild aus unseriösen Quellen Informationen zusammengeschustert und auf den Wahrheitsgehalt nicht überprüft.

Soll man diesen Seiten Glauben schenken?


Fazit:

Eines scheinen wohl all diese vermeintlichen "Infoseiten" gemeinsam zu haben:

Eine Vorliebe für esoterische u. spirituelle Themen, ein blinder Glaube an viele Verschwörungstheorien und anscheinend bei der Thematik "Chemtrails" ein besseres Wissen im Bereich Chemie, Physik und Meteorologie mitzubringen, als dies Experten auf dem Gebiet tun. Die sonst so abgeneigte Seite zur Wissenschaft scheint bei dem Thema "Chemtrails" wieder in voller Blüte zu stehen - natürlich mit eigens interpretierten Ausschmückungen.

Und ebenso haben alle Seiten eins gemeinsam:
Dass sie ungefragt Informationen weitergeben, die sie selbst nicht einmal auf den Wahrheitsgehalt überprüft haben oder sogar womöglich noch selbst mit Desinformation, Falschinterpretationen u. Manipulation ins Spiel der Verschwörungswelt eingebracht haben.

Keiner dieser Seiten zieht jemals jegliche Experten zu Rate, die diese Theorie auch fachmännisch beurteilen oder bekräftigen.

Die letzte Gemeinsamkeit:
Ganz nach dem Hoax-Prinzip mit sehr reisserisch aufgemachten Informationen auf sich aufmerksam zu machen, mit dem öffentlichen Aufruf, diese Informationen ungefragt in die Welt weiterzugeben. Je größer die Panikmache, desto besser. Die Welt könnte ja schon morgen untergehen.

Und bitte ja keine Experten und Fachpersonen zu diesem Thema befragen!

die Zielgruppe:
Verschwörungstheorien wie die Chemtrails-Theorie sind an unwissende, nicht gefestigte und leichtgläubige Menschen gerichtet, um sie mit rhetorischen Geschick (ich glaube, ich meine, ich behaupte, ich bin der Ansicht, ich bin davon überzeugt!...) und unbelegten Angaben u. Verlinkungen davon überzeugen sollen, dass die Welt nur aus schwarz/weiss besteht und die komplexen Weltgeschehnisse von Gut und Böse besser und verständlicher darstellen zu können.

die Feinde:
Jeder, der nur den kleinsten Versuch startet, die Chemtrails-Theorie mit logischen Gegenargumenten zu erklären, wird sofort in die Feind-Ecke (Auftragsschreiber) gedrängt. Bildung und Wissen, vor allem Logik, scheint gegenüber dem blinden Glauben und Behauptungen an Theorien keinerlei Stellenwert zu haben.

das Scheitern:
Verschwörungstheoretiker scheitern sehr schnell bei den Fragen nach Quellenangaben, seriösen Recherche-Arbeiten und stichfesten Beweisen, die eine Logik überhaupt ermöglichen. Übrig bleiben pure und sehr gewagte Behauptungen/Spekulationen, die nicht belegbar sind und als "Gerücht" am Leben erhalten werden.

Jean-Nöel Kapferer, Professor für Soziologie zu der Frage:
Was bewegt uns denn dazu, zu glauben, was man uns erzählt?

"Es müssen zwei religiöse Voraussetzungen erfüllt sein, nämlich die, glauben zu können, und die, glauben zu wollen. Da stossen wir ins Herz der Gerüchteforschung vor.
"


die Opfer:
"Wahrheitssuchende", wie sich die Anhänger diverser Verschwörungstheorien nennen, rennen blind irgendwelchen Theorien und Behauptungen hinterher, ohne sich überhaupt die Mühe zu machen, den Wahrheitsgehalt diverser Aussagen und Personen zu hinterfragen (Wer behauptet das, was wird behauptet, wie glaubhaft sind diese Behauptungen/Quellen, woher stammen diese Quellen etc.). Die Leichtgläubigkeit macht viele Anhänger von Verschwörungstheorien zum eigenen Opfer und führt letztendlich in eine Einbahnstraße von propagierten "Wahrheiten", die eine verzerrte Realität in Form von "wahrheitsgemachten Lügen" darstellen.

Gerade im Informationszeitalter Internet kann Jeder in Form von gemachten Videos, Blogs, Forenbeiträgen Alles behaupten - man muss nur für jede Behauptung einen Gläubigen finden.


Und da stellt sich wirklich die Frage:

Was sind das für Menschen, die solche Märchen verbreiten und welche Ziele verfolgen sie?


Chemtrails: Was meinen Piloten dazu?

In Pilotenkreisen scheint das Thema "Chemtrails" nicht so ganz ernst genommen zu werden. Hier 2 Threads aus bekannten Pilotenforen:

Viel Spass beim Lesen! ;)


Pilots.de
Chemtrails, der Tag des jüngsten Gerichts naht...

eine wohl sehr treffende Aussage daraus:

"Das Schlimme daran, dass heute die Religionen in den westlichen Ländern immer weniger Leitcharakter haben, ist nicht ihre fehlende Führung oder gar der Verlust am Glauben in einen Gott. Das Schlimme liegt darin, dass die Menschen anfangen, alles zu glauben."


Pilotenboard.de
Verschwörung am Himmel



Deutsche Flugsicherung informiert: Zahlen, Daten, Fakten

Nachfolgend die nackten Zahlen und Fakten auf den Tisch, wieviele Flugzeuge sich über unseren Köpfen hinweg in Deutschland fortbewegen:

Die Deutsche Flugsicherung informiert:

Jahreskurzbericht 2007 (PDF)


Zahlen und Fakten daraus:

Flugbewegungen über Deutschland:

2006: 2.982.775 (daraus 2.905.033 zivile Flugbewegungen)
2007: 3.115.324 (daraus 3.040.608 zivile Flugbewegungen)


Flugentwicklung:

1986: 1,083 Mio. Flugbewegungen über Deutschland
2007: 3,115 Mio. Flugbewegungen über Deutschland


Monatsstatistik Juni 2008 (PDF)

Monatliche Flugbewegung über Deutschland (Juni 2008)

288.717 Flugbewegungen über Deutschland
(davon 282.800 zivile Flugbewegungen)


Das ergibt einen täglichen Durchschnitt von

9.623,9 Flugzeuge pro Tag


die sich in Deutschland über unseren Köpfen hinweg fortbewegen!

Und diese Zahlen möge man sich jetzt ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen und sich dann nochmals selbst die Frage zu stellen:
"Warum sehe ich soviele Kondensstreifen am Himmel?"


Low Cost Monitor 1/2008: Informationen über den "Billigflugverkehr"

Eine gemeinsame Untersuchung von DLR (Deutsches Zentrum f. Luft- u. Raumfahrt e.V.) und ADV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen:

Low Cost Monitor 1/2008 (PDF)


man beachte u.a.:

Anteile des LCC (Low Cost Carrier) Verkehrs am Gesamtverkehr (internationale Verkehrsflughäfen):

2002: 4,8 %
2007: 26,3 % !!!


Randbemerkung:
Diese Zahlen kann man sich nicht einfach so am Himmel wegdenken. Spätestens beim nächsten Billigflug in den Urlaub oder in eine andere Stadt, sollte man sich im Flugzeug darüber Gedanken machen, dass man selbst seinen Anteil zu dieser aufkommenden Himmels-Miesere beiträgt.
Wer keine Kondensstreifen am Himmel haben möchte, der sollte künftig die Luftverkehrsmittel meiden.

Der Flughafenverband informiert: ADV Monatsstatistik Juni 2008

Flughafenverband ADV

Monatsstatistik Juni 2008 (PDF)

Statistisches Bundesamt Deutschland: 2007: 9,6 Mio. mehr Fluggäste

Anmerkung: Dies würde die Frage beantworten, warum man immer mehr Kondensstreifen am Himmel sieht.


Statistisches Bundesamt Deutschland:

Pressemitteilung 060 v. 18.02.2008

WIESBADEN – Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) starteten oder landeten auf deutschen Flughäfen im Jahr 2007 insgesamt 163,5 Millionen Fluggäste, das waren 9,6 Millionen oder 6,2% mehr als 2006. Mit 24,1 Millionen Fluggästen erreichte der innerdeutsche Luftverkehr mit der stärksten Zunahme (+ 6,3%) seit 1996 einen neuen Höchststand. Auch die Zahl der Auslandspassagiere (Ein- und Aussteiger) lag mit 139,5 Millionen (+ 6,2%) so hoch wie nie zuvor.

Die Zahl der Fluggäste im Luftverkehr mit Flughäfen in Europa erhöhte sich im vergangenen Jahr um 5,9% auf 107,9 Millionen. Der Flugverkehr mit Zielen innerhalb der Europäischen Union stieg um 4,6% auf 85,7 Millionen Passagiere.

Im Interkontinentalverkehr reisten 31,5 Millionen Passagiere (+ 7,2%); davon flogen von beziehungsweise nach Amerika mit 13,2 Millionen 5,6% mehr Personen als 2006, die USA als das aufkommensstärkste Land außerhalb von Europa kamen mit 9,6 Millionen Fluggästen auf ein Plus von 8,8%.

In Asien (12,4 Millionen;+ 8,5%) waren die Vereinigten Arabischen Emirate – wie auch schon 2003 – mit einem Zuwachs von 18,2% auf 1,6 Millionen Fluggäste erneut das aufkommensstärkste Land. Dieser Zuwachs bewirkte, dass China (1,6 Millionen; + 10,4%) für 2007 den zweiten Platz einnimmt; 2004 bis 2006 lag China noch auf dem ersten Platz im Asienverkehr. Mehr als eine Million Passagiere erreichten außerdem Indien mit 1,3 Millionen (+ 7,8%), Thailand mit 1,2 Millionen (+ 7,5%) und Japan mit 1,1 Millionen (+ 0,2%).

Nach oder von Afrika flogen mit 5,8 Millionen Passagieren 8,3% mehr als 2006. Insbesondere Ägypten erreichte mit einer Passagierzahl von 2,5 Millionen ein überdurchschnittliches Plus von 17,4% nach Rückgängen in den vorherigen Jahren; damit wurde die Position als zweitwichtigstes Land im Interkontinentalverkehr nach den USA unterstrichen. Tunesien (1,2 Millionen) gab um 6,3% nach, während Südafrika (0,8 Millionen) im Flugverkehr mit Deutschland auf ein Plus von 4,4% kam.

Weitere Auskünfte gibt:
Lothar Fiege,
Telefon: (0611) 75-2391,

klimAktiv.de: Chemtrails: Theorien über Kondensstreifen

klimAktiv.de:

Chemtrails: Theorien über Kondensstreifen

"Das Umweltbundesamt in Dessau räumt ein, daß die dahinterstehende Idee nicht völlig aus der Luft gegriffen sei: "In der Tat gab und gibt es im wissenschaftlichen Bereich verschiedene theoretische Vorstellungen, zum Schutz des Klimas unterschiedliche Stoffe (zum Beispiel Aluminiumoxid, Aluminium, Ruß, Eisenverbindungen) in die Atmosphäre einzubringen." Allerdings habe sich diese Form des "Geoengineering" nicht durchsetzen können, ja, es sei nicht einmal zu Versuchen gekommen.

Nichts von alldem ist bislang realisiert, jedenfalls gibt es keinerlei Hinweise darauf. Und außer einem - entsprechend zum Flugverkehr - wachsenden Aufkommen an Kondensstreifen am Himmel haben die "Chemtrail"-Aktivisten auch nichts vorzuweisen."

Forschungsberichte des Max-Planck-Instituts für Chemie, Mainz

Forschungsberichte des Max-Planck-Instituts für Chemie, Mainz

Spione für atmosphärische Schadstoffe u. Treibhausgase:
neue Sateliteninstrumente ermöglichen globalen Blick (PDF)

Kleine Partikel mit großer Wirkung auf Klima und Gesundheit (PDF)

Aerosolmassenspektrometrie - Messung verkehrsbedingter Partikelemission (PDF)

Accent Magazin 9/06: Luftverkehr und Klima

Accent Magazin, Ausgabe 9/06, Flugverkehr und Tourismus

Luftverkehr und Klima (DOC)

Autor:
Elmar Uherek - Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz
Co-Autor und Reviewer:
Volker Grewe - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Dieser Artikel entstand in Kooperation der europäischen Forschungsprojekte ACCENT und ECATS.

Faszinierende Contrail-Aufnahmen (Kondensstreifen)

Bilder-Galerie auf Airliners.net von faszinierenden Contrail-Aufnahmen.
Hier eine weitere Bilder-Galerie, wie auch hier und hier.

Solche Aufnahmen werden gut und gerne als "Chemtrails" deklariert bzw. fehlinterpretiert und der Quellenhinweis unkenntlich gemacht.













Diese Bildergalerie zeigt, dass es bereits im 2. Weltkrieg bleibende Kondensstreifen am Himmel gegeben hat.

Fuel Dumping - Kerosinschnellablass / Kraftstoffschnellablass / Treibstoffschnellablass

Fuel Dumping, zu deutsch Kerosinschnellablass, Kraftstoffschnellablass, Treibstoffschnellablass.

Katalyse - Institut für angewandte Umweltforschung
Umweltlexikon: Kerosinschnellablass

"Zu unterscheiden sind unmittelbare Notlagen, bei der der Luftfahrzeugführer sofort reagieren muss, um die Sicherheit der Passagiere nicht zu gefährden und solche, die es zulassen, dass der Treibstoffschnellablass erst nach Erreichen einer entsprechenden Mindestflughöhe von 5.000 Fuß über Grund durchgeführt wird. Im letzteren Fall weist die Flugsicherung im Wege von Flugverkehrskontrollfreigaben den Flugweg und die Flughöhe zu, es gibt jedoch keine festgelegten Zonen für den Treibstoffablass. "


Luftpiraten.de: Luftfahrt-Lexikon
Fuel Dump

"
Auch Jettisoning genanntes notfallbedingtes Ablassen von Treibstoff im Flug, um bei Langstreckenflug- zeugen (B747, MD11, A340) vor einer außerplanmäßigen Landung das Gewicht des Flugzeugs auf das höchstzulässige Landegewicht herabzusetzen. Dem Flugzeug wird dabei ein besonderer Luftraum (Dumping Area - über mgl. unbebautem Gebiet) zugewiesen. Das Ablassen findet meist in Höhen von 4-8 km statt, die vorgeschriebene Mindesthöhe ist 1500 m und eine Geschwindigkeit von 500 km/h. Es dürfen keine geschlossenen Kreise geflogen werden. Das Kerosin wird von den Turbulenzen hinter dem Flugzeug zu feinem Nebel verteilt. Bei einem Dump in Mindesthöhe bei 500 km/h erreichen theore- tisch 8% Kerosin den Boden, dies ergibt eine Belastung von einem einfachen Schnaps auf 1000 m²."


Flughafen München - Umweltinformation

Ablassen von von Kraftstoff aus Flugzeugen (PDF)




Aufnahmen einer Boeing 747 der KLM - Royal Dutch Airlines während eines Fuel Dumping, in einer entstandenen Notlage zur Vorbereitung auf eine Notlandung.

"Please look closely, these are not contrails, this KLM 747 is actually dumping fuel overhead the English Channel before it returns to Amsterdam after an inflight emergency shortly after take-off. "


Private Videoaufnahmen aus einem Flugzeug, während einer entstandenen Notlage (einer der Passagiere benötigte sofortige, medizinische Versorgung) zur Vorbereitung auf einen Landeanflug mit entsprechendem Fuel Dump.

Nachgehakt: Angebliches Beweismaterial von einem Sprühflugzeug und eines Chemtrail-Druckbehälters

Auf Chemtrail.de (Betreiber der Seiten: Werner Altnickel!) befinden sich in der Kategorie "Bilder", genauer die Unterkategorie "Sprayer" diverses, vermeintliches Beweismaterial.

Halbwahrheiten zurechtgerückt:

Unter anderem wird auf dieses Bild hingewiesen, mit der Angabe, es handle es sich dabei um einen "Chemtrail"-Druckbehälter der Firma Conair.


Auf diesen "Chemtrail Infoseiten" * (Update: nicht mehr online) hat man sich einer anderen Quelle bedient, die wenigstens so schlau gewesen ist, die Firma Conair aus dem Spiel zu lassen.
Die Farbe herausgenommen (damit es "historischer" wirkt) und als, Zitat: "Was die Medien nicht finden wollen, finden wir." auf die Schlagzeile gebracht, hat es den höchsten Aufmerksamkeitsswert gewonnen.

* Diese Seite führte in der Google Trefferliste "Chemtrails" die unangefochtene Spitze an.



Eine kurze Recherche bei der Firma Conair gibt natürlich schnell Aufschluss darüber, dass es sich hierbei um eine Gesellschaft zur Herstellung von Löschflugzeugen zur Brandbekämpfung handelt.

Ja, auch Löschflugzeuge benötigen im Innenraum diverse Druckbehälter zur Brandbekämpfung, auch bei der Firma Conair.

"Conair is Canada's most experienced specialty aircraft operations provider, delivering a comprehensive range of aerial fire control products and services."



Ein weiteres Bild soll als Beweismaterial für ein "Sprühflugzeug" herhalten. Verständlicherweise ohne Quellenangabe.





Dass es sich hierbei um eine Fotografie aus dem Jahre 1974(!) handelt, ebenso diese 6 angebrachten Rauch-Generatoren für eine Studie über Wirbel der NASA verwendet wurden, davon ist keinerlei Rede.

"Six smoke generators were installed under the wings of the 747 to provide a visual image of the trailing vortices. The object of the experiments was to test different configurations and mechanical devices on the747 that could be used to break up or lessen the strength of the vortices. The results of the tests could lead to shorter spacing between landings and takeoffs, which, in turn, could alleviate air-traffic congestion."






Hier auch ein weiteres Foto aus dem Jahre 1974 aus dieser Studienreihe mit einer Boeing 727.



und hier noch ein weiteres Foto aus der gleichen Studienreihe aus dem Jahre 1977 mit einer Lockheed L-1011:




Randbemerkung:
Wäre die NASA der "Bösewicht" gewesen, hätte man doch, logischerweise, erst Recht auf die Quellenangabe des Bildmaterials verweisen können. Erst durch Recherche-Arbeit war es überhaupt möglich, das Bild der Originalquelle NASA zuzuordnen.


Ein weiteres Foto soll als KC-135 Maschine während einer "Sprühung" herhalten:
Auch chemtrails-info.de bietet dieses Foto an, chemtrails.erazor-zone.de ebenfalls.



Hierbei handelt es sich gar nicht um eine KC-135 (man achte auf die File-Bezeichnung), sondern um eine Boeing E-6, die während eines Treibstoffablass fotografiert wurde, wie auch ein sehr schlauer Blog-Kollege herausfand.

Das Originalfoto befindet sich direkt auf Tacamo.org.
Was TACAMO bedeutet, wird hier sehr schön erklärt.

Aber mit der Quellenangabe scheinen es Verschwörungstheoretiker nicht so genau zu nehmen.


Nachgehakt: Angebliche deutsche Regen- und Schneeanalysen nach "Chemtrail-Sprühungen"

Auf diversen Verschwörungsseiten wird immer wieder gerne auf diese Boden-Analysen verwiesen und als Beweis zur Existenz von "Chemtrail-Sprühungen" hingestellt.

Wer jetzt noch eine, wie auf den Seiten beschrieben, "starke Ausrichtung an Christus" hat, der befolge auf der Quellenseite dieser Bodenanalysen die "Anrufung der Venusianer und der Meister der Weisheit". Vielleicht wird man nach dieser mehrmaligen Anrufung von diesen bösen "Chemtrails" befreit.



Hinterfragt man diese Analyse aus diesen Bodenwerten, wird man auch sehr schnell fündig: Aluminium- und Bariumvorkommnisse in Nahrung und Natur, was natürlich diese Bodenrückstände erklären lassen:


Bundesverband der Lebensmittelchemiker/innen im öff. Dienst e.V.
Aluminium in Lebensmittel

Auszug

"Aluminium ist das in der Natur am häufigsten vorkommende Metall. Wegen seiner guten technologischen Eigenschaften findet es breite Anwendung zur Herstellung von Bedarfsgegenständen, die mit Lebensmitteln Kontakt haben. Reines Aluminium sowie eine Reihe chemischer Aluminiumverbindungen finden als Zusatzstoffe in Lebensmitteln Verwendung."


Zusatzstoffe-Online.de: E173 (Farbstoff) Aluminium

European Aluminium Association: Aluminium und Gesundheit (PDF)

DocCheck-Flexikon: Aluminium

Umweltforschungsplan des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit:
Leitbildorientierte physikalisch-chemische Gewässerbewertung (PDF)


Umweltlexikon-Online: Saurer Regen

Auszug:

"
Schwermetalle und das reichlich im Boden vorhandene Aluminium werden ausgewaschen und gelangen ins Grundwasser. Bei gleichzeitigem Calcium- und Magnesiummangel schädigen die freigesetzten Aluminium-Ionen die Feinwurzeln der Pflanzen und Bäume."


Der Einfluss von saurem Regen auf die natürliche Umwelt

Auszug

"
Versauern die Böden, so werden wichtige Nährstoffe (z.B. die Ionen von Calcium Ca und Magnesium Mg) ausgewaschen, bevor Bäume und andere Pflanzen diese zum Wachstum einsetzen können. Hierdurch sinkt die Fruchtbarkeit des Bodens. Weiterhin wird Aluminium in Form seines dreiwertigen Kations Al3+ freigesetzt. In dieser Form kann es giftig für die Pflanzen sein. Aluminium schädigt die Wurzelhaare der Pflanzen und reduziert die Aufnahme von Phosphor und anderer Nährstoffe. Die Bäume sterben oft an Unterernährung und reduzierter Abwehrkraft."


Robin Wood Magazin: ...und plötzlich waren die Fische tot




Chemikalien-Lexikon: Barium

Wissen.de: Barium

Food-Info.net: Barium

"
Große Mengen an Barium können nur im Boden und in Lebensmitteln wie Nüssen, Seegrad, Fisch und bestimmten Pflanzen gefunden werden."


Grundwassersanierung.de

"Aluminium gelangt durch Auflösungsprozesse bedingt durch den sauren Regen in natürliche Gewässer und kann das Wurzelsystem von Pflanzen schädigen. Eine weitere Emmissionsquelle ist die unsachgemäße Vorgehensweise bei Flockungsprozessen mit Aluminiumsulfat."

"In natürlichen Wässern findet sich Barium in der Regel als Spurenelement. Ein weiterer Eintrag erfolgt über Industrieabwässer. Für den Menschen gefährlich ist eine Dosis von 600 mg/l."


Hassia Gruppe - Service Info: Barium

Auszug

"
Ist Barium in Mineralwasser gesundheitsschädlich?

Barium ist nur schwer wasserlöslich und kommt daher in Mineralwasser allenfalls in Spuren vor. Für deutsche Mineralwässer ist ein Höchstwert von 1 mg/l festgelegt, der die Sicherheit des Verbrauchers gewährleistet. Negative gesundheitliche Folgen durch Bariumaufnahme mit Lebensmitteln, Trink- und Mineralwasser sind bisher nicht beobachtet worden, auch nicht bei sehr einseitiger Ernährung.

Wie viel Barium ist in Lebensmitteln enthalten?

In Lebensmitteln kommt Barium meist nur in Spuren von weniger als 0,002 mg/kg vor. Einige Getreideprodukte und Nüsse können jedoch höhere Bariumgehalte aufweisen, z. B. Kleie (3,9 mg/kg) oder Pekan-Nüsse (6,7 mg/kg).

Wie viel Barium ist in Trinkwasser und Mineralwasser enthalten?

Barium ist nur schwer wasserlöslich und kommt daher in Grundwässern nur in sehr geringen Mengen vor; selten liegen die Gehalte oberhalb von 1 mg/l. Zu den Bariumgehalten deutscher Trinkwässer liegen keine Untersuchungen vor. In deutschen Mineralwässern liegen die Bariumgehalte zwischen „nicht nachweisbar“ und knapp unter 1 mg/l.

Wie gelangt Barium in Trinkwasser und Mineralwasser?

Grundwasser, das bariumhaltige Gesteine durchfließt, kann es daraus lösen, allerdings nur in sehr geringen Mengen, da Barium schwer wasserlöslich ist."

Nachgehakt: ZDF Sendung über die Thematik Klimawandel von Joachim Bublath

In Verschwörungskreisen wird immer wieder gerne dieses Video aus einer, Thematik "Klimawandel", Sendung vom ZDF, herausgerissen, als vermeintliche "Beweislage" für die Existenz von Chemtrails zweckentfremdet und missbraucht.

Dass hierbei die Rede von "Schwefeldioxid" ist und von einem Nachweis über "Aluminium- u. Bariumverbindungen" überhaupt keine Rede ist, scheint dem geneigten Chemtrail-Gläubigen nicht zu interessieren - Hauptsache Chemie!


Hierzu auch nähere Erklärungen zur Entstehung von Schwefeldioxid aus den sich bildenden Kondensstreifen:

Dr. Dieter Thierbach:
Warum sind Kondensstreifen der Flugzeuge immer weiss?

"Bereits wenige Meter hinter den Triebwerken erscheinen die Kristalle als weißer Eisschleier. Die wiederum reflektieren das Sonnenlicht und werden dadurch sichtbar. Die Analyse der Kristalle hat ergeben, dass sie nicht aus reinem Wasser, sondern aus feinstverteilten Schwefelsäuretröpfchen („Sulfataerosole“) gebildet werden, die wiederum aus dem Schwefeldioxid der Abgase entstehen.

Diese Aerosolteilchen wirken als Kristallisationskeime. Sie bringen die in der Gasphase hoch beweglichen Wassermoleküle zur Ruhe und in räumliche Nähe zu einander, so dass sich nach und nach weitere Moleküle darauf ablagern können sich und Tröpfchen bzw. Eiskristalle vergrößern. Bevor die Rußpartikel also zur Keimzelle für Eiskristalle werden können, müssen sie zuerst von einem dünnen Schwefelsäurefilm überzogen werden."


Eine schöne Erklärung findet sich auch in diesem Uni-Forum.


Bundesministerium für Bildung und Forschung:
Forschung und Praxis für Klimaschutz und Anpassung (PDF)

Auszüge daraus:

"Mittelschnelllaufende Diesel-Großmotoren werden weltweit in der Schifffahrt und überwiegend in Entwicklungs- und Schwellenländern als Motorenkraftwerke eingesetzt. Das Verhalten dieser Motoren bezüglich ihrer Emissionen von klimarelevanten Gasen wie CO2, von treibhausaktiven Gasen der Stickstoffoxid-Ozon-Kette und insbesondere von Partikeln ist bisher kaum erforscht.
BIOCLEAN untersucht das Emissionsverhalten der Motoren unter Einsatz unterschiedlicher Treibstoffe (Schweröl, Biotreibstoff, regenerative Treibstoffe) bezüglich CO2, Schwefeldioxid, Kohlenwasserstoffe, Stickstoffdioxid, Schwefelsäure und Partikel. Durch die gleichzeitige Betrachtung von CO2 und anderen klimawirksamen Komponenten kann eine mögliche Erhöhung der Emissionen klimarelevanter Stoffe bei gleichzeitiger Reduktion der CO2-Emissionen berücksichtigt werden. Das weltweite Reduktionspotenzial an klimaaktiven Emissionen durch die Nutzung alternativer Kraftstoffe für Motorkraftwerke und Schiffsmotoren wird in Modellstudien untersucht. Diese Studien schaffen die Basis für Entscheidungen, wo und unter welchen Bedingungen der Einsatz alternativer Kraftstoffe besonders sinnvoll ist"


Archiv, Universität Heidelberg:
Flugzeugmessungen von Schwefeldioxid und Bodenmessungen von Schwefelsäure innerhalb von Flugzeuggasturbine. Auswirkungen auf die Bildung von amtosphärischen Aerosol. (PDF)

Auszug:

"Diese kleinen ε Werte ermöglichen die Bildung und das Wachstum flüchtiger Aerosolpartikel wie auch die Aktivierung von Russpartikeln durch Schwefelsäure im Abgas von Flugzeuggasturbinen, welche die Bildung von Kondensstreifen und möglicherweise sogar Zirruswolken auslösen kann."


myclimate: Erklärung Treibhauseffekt



Chemtrails toxikologisch sicher ausgeschlossen

Chemtrails toxikologisch sicher ausgeschlossen

"Resumée:

1. Flugbenzin wäre völlig untauglich durch Zusatz von Aluminium oder anderen Metallen. Zusätze erfolgen mit leichtflüchtigen Lösemitteln. Zusatztanks gibt es nicht in Flugzeugen.

2. Zur Klimaveränderung müsste man Millionen von Tonnen in der Atmosphäre versprühen, dies ist völlig unrealistisch. Die Ozonschicht liegt etwa 30 km höher als Flugzeuge fliegen.

3. Unzählige Untersuchungen von Dachrinnensedimenten, die beste Untersuchung von Umweltgifte, erbrachte in keinem einzigen Fall nur den geringsten Hinweis dafür, dass Aluminium von Flugzeugen versprüht wurde.

4. Die beschriebenen Auffälligkeiten der Kondensstreifen existieren in dieser Form unverändert seit der Existenz von Flugzeugen. Unterschiedliche Ionendichte, Feuchtigkeit und Druckluftschwankungen (s.Lufthose!) imitieren zahlreiche Variationen. Sie sind eindrucksvoll, aber keinesfalls von Menschenhand gemacht.

5. Die Behauptung der Existenz von Chemtrails ist ein neues Beispiel dafür, dass die globale Unkenntnis über Gifte die Menschen zum Spielball von Gewissenlosen macht. Je faustdicker ein Märchen gelogen ist, desto mehr Leute glauben daran. Leider!"




Greenpeace Magazin 05/04: Ein Himmel voller Verschwörer

Greenpeace Magazin 05/04:

Ein Himmel voller Verschwörer

"Unter dem Suchwort „Chemtrails“ fand die Internet-Suchmaschine Google Anfang August 79.100 Treffer *; einen Monat zuvor waren es noch 28.500. Das Thema entwickelt sich zur Mutter aller Verschwörungstheorien: Ob Ufos oder CIA-Versuche mit Bewusstsein verändernden Drogen – nichts scheint zu weit hergeholt, als dass es sich nicht in das finstere Weltbild des um sich greifenden Kondensstreifen-Kults integrieren ließe.

„Die Sache mit den Chemtrails hat sich unglaublich schnell ausgebreitet“, stellt auch Thomas Hagbeck fest, bis vor kurzem Sprecher des Umweltbundesamtes und nun in gleicher Funktion im Umweltministerium. Jedenfalls haben sein Ministerium, Politiker, Bundesnachrichtendienst, Forschungsanstalten und nicht zuletzt Greenpeace in den letzten Wochen Hunderte besorgter Anrufe und E-Mails erhalten, die unisono von „kriminellen Experimenten in der Atmosphäre“ berichten.

Während die meisten Politiker und Wissenschaftler die E-Mails als „Chemtrail-Spam“ (der Meteorologe Jörg Kachelmann) in den Papierkorb werfen, hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn immerhin eine parlamentarische Anfrage zum Thema versprochen. Umweltbundesamt oder Greenpeace antworten mit den wissenschaftlichen Fakten: Ja, manche Kondensstreifen bleiben länger sichtbar. Das war schon immer so und lässt sich mit unterschiedlicher Luftfeuchte und natürlichen Verwirbelungen der Atmosphäre erklären. Ja, theoretisch kann man das Klima durch in der Stratosphäre versprühte Chemikalien beeinflussen. Doch es gibt keinerlei Hinweis, dass dies wirklich geschieht. Ohnehin müsste ständig gesprüht werden, um überhaupt einen Klimaeffekt zu erzielen, was Tausende Flugzeuge, Zehntausende Mitwisser und Milliarden-Euro-Etats erfordern würde – eine kaum geheim zu haltende Mammutoperation."


* aktuell (August 2008) 1.300.000 Treffer

Wolkenbildergalerie von Prof. Dr. rer. nat. habil. Stephan Borrmann

Wolkenbildergalerie von

Prof. Dr. rer. nat. habil. Stephan Borrmann
(Direktor (im Nebenamt) und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie (seit 2001). Empfänger des Akademiepreises des Landes Rheinland-Pfalz 2004.)

Man beachte die Wolkengalerie mit jeweiliger Textbeschreibung über Kondensstreifen

Nachgehakt: Neues Video aus Japan soll als Chemtrail-Beweis dienen. - Was sind Wellenwolken/Leewellen?

Im Internet kursiert seit wenigen Monaten dieses Video (man beachte: aus einem Flugzeug über Japan* gefilmt) und wird als weiterer aktueller Chemtrail-Beweis deklariert und falsch interpretiert.

Hier die Originalquelle und das Originalvideo dazu.

Satelitenaufnahme der NASA über das gefilmte, japanische Gewässergebiet.


Hierbei handelt es sich um sogenannte "Wellenwolken" bzw. "Leewellen", auch Gebirgswellen / Altocumulus lenticularis" genannt.


Wolkengalerie: Cloud Streets / Wolkenstrassen
Wellenwolken über Südafrika
Top-Wetter.de: Leewellen
Untersuchungen von Gebirgswellen
Spektrum direkt: kühner Wellenritt
Atmosphäre und Gebirge (PDF) oder "


* "Die japanischen Inseln sind eigentlich nichts anderes als die Gipfelregionen mehrerer Gebirgsketten, deren Spitzen über 3000 m hoch aus dem Meer aufragen." (Reiseführer Japan)


geschichtlicher Hinweis:

Die Leewellen wurden erstmalig im Jahre 1933 durch deutsche Segelflieger im Riesengebirge entdeckt.
(Quelle)


Randbemerkung:
Dass sich in Japan ganz andere Wetterbedingungen vorfinden, ebenso ein anderes Klima vorherrscht, als in unseren Breitengraden, wird unter Berücksichtigung von diesem Videomaterial gerne aussen vor gelassen.